Hockerkocher – für Camper, Wokliebhaber und Naturfreunde

Während der Hockerkocher Campern und Naturburschen sicherlich ein Begriff ist, können Normalsterbliche meistens nur wenig damit anfangen. Das ist schade, wenn man bedenkt, dass es sich hierbei um so ein vielseitiges und nützliches Koch-Gadget handelt. Das Gerät besteht in der Regel aus einem Gestell, in dessen Mitte sich ein Ring zum Aufsetzen von Töpfen oder Pfannen befindet. Darunter ist ein fester Gasanschluss angebracht, der über einen Schlauch mit einer Gasflasche verbunden wird und die nötige Hitze zum Kochen liefert. Über einen Regler lassen sich Gas- und damit Feuerzufuhr beliebig einstellen. Somit erfüllt der Hockerkocher quasi die Funktion einer stabileren und leistungsstärkeren Kochplatte, die auch draußen benutzt werden kann. Einen Stromanschluss benötigt man hierzu nicht, was den Hockerkocher vor allem in Zeltlagern oder bei Ausflügen fernab der Zivilisation sehr beliebt macht. Aber auch in privaten Haushalten findet sich der Küchenhelfer immer häufiger und das aus gutem Grund: Durch eine gleichmäßige und hohe Hitzezufuhr lassen sich bestimmte Gerichte – vor allem im Wok – optimal zubereiten.

Unsere Empfehlung:

Unsere Tipps beim Kauf eines Hockerkochers

 

Zu viel Leistung ist nicht immer gut

Gerade für Neulinge und Unerfahrene, die wir bei Gadgetkiste.de natürlich eher ansprechen, ist eine zu hohe Leistung beim Hockerkocher nicht unbedingt die richtige Wahl. Bei zu hohen KW-Zahlen braucht man eine Menge Feingefühl für die richtige Einstellung, die man natürlich nicht auf Anhieb hat. Bei zu geringer Leistung wartet man dagegen manchmal ewig bis Topf und Pfanne warm werden. Wir empfehlen daher ein Leistungsvermögen zwischen circa 5 und 15 KW. Das ist absolut ausreichend für ein schnelles und gleichmäßiges Erhitzen aller Gerichte, sodass auch Profis auf ihre Kosten kommen.

Hockerkocher niemals ohne Zündsicherung!

Zündsicherungen sind kleine eingebaute oder im Zubehör enthaltene Teile, die das unkontrollierte Austreten von Gas verhindern und somit Verpuffungen oder Explosionen vermeiden. Ohne Sicherung kann das Kochen mit Gas also schon mal übel ausgehen. Beim Aufbau der meisten Hockerkocher hat man an diese Sicherheitstechnik bereits gedacht. Trotzdem: Augen auf beim Kocher-Kauf!

Besonderheiten für stürmige Lagerfeuerabende

Kein Muss, aber ein nettes Zubehör sind gelochte Ringe, die die Gasflamme etwas besser vor Wind und daher vor dem Erlöschen oder Schwanken schützen. Die gleiche Funktion erfüllt aber auch ein etwas geschlossener und daher geschützter Aufbau im flammennahen Innern des Kochers. Wer den Hockerkocher allerdings nur zuweilen im Garten oder bei Campingausflügen in gemäßigten Gebieten benutzen will, der muss darauf kein besonderes Augenmerk legen.

Das richtige Zubehör macht’s

Mit dem Hockerkocher allein lässt sich natürlich kein Essen zubereiten. Daher sollte man auch auf das richtige Zubehör achten. Töpfe, Pfannen und Wok sollten daher die passenden Maße haben, die sich an der Größe des Kocher-Rings ablesen lassen. Vom Material her, eignet sich sicher Eisen am besten, da es die Temperatur schön gleichmäßig leitet und hitzebeständig ist.

Warum und wofür ein Hockerkocher?

Must-Have für Camper und Wohnmobilreisende

Fast jeder Campingfreund und Wohnmobileigentümer der etwas auf sich hält besitzt einen Hockerkocher. Und das nicht ohne Grund: Nicht überall ist Strom verfügbar oder man will zumindest nicht ständig darauf angewiesen sein, um ein warmes Essen genießen zu können. Da hilft der gasbetriebene Hockerkocher enorm – erst recht wenn man einen „Back to the roots“-Ausflug ohne Stromanschluss macht. Zudem hält er aufgrund seiner stabilen Bauweise auch der härtesten Witterung stand. Benutzt wird er wie eine ganz normale Kochplatte, draußen oder sogar drinnen. Ein wenig Luxus in freier Natur!

Schnell und einfach Inbetriebnahme

Aufstellen, Gas anschließen, andrehen, (automatischen) Zünder betätigen und schon kann es losgehen. Der Der Gaskocher ist schnell in Betrieb genommen und lässt Töpfe und Pfannen ebenso schnell auf Betriebstemperatur kommen.  Beim Zelten mit den Kids, müssen diese also nicht ewig und ungeduldig auf ihre Spaghetti warten.

Perfekt fürs „Wokken“ und andere Spezialgerichte

Eingefleischte Liebhaber der asiatischen Küche werden den Begriff „Wokken“ kennen: So bezeichnet man häufig scherzhaft die spezielle Zubereitungsweise von frischen Gerichten in einem Wok. Ganz so einfach wie es sich anhört, ist das aber nicht. Wichtig beim Wokken ist nämlich vor allem eine gleichmäßige und vergleichsweise hohe Hitzeverteilung über den gesamten Wok, damit Gemüse und Fleisch schnell gar werden, aber nicht anbrennen. Nur dann schmecken die Gerichte so typisch knackig und frisch wie wir es vom Chinesen unseres Vertrauens kennen.

Aber auch andere Sachen kann man mit dem Hockerkocher wesentlich besser zubereiten als mit der handelsüblichen Ceran- oder Induktionsplatte. Zum Beispiel bekommt man durch die hohe Temperatur tolle Röstaromen. Andererseits kommen Gerichte, die immer wieder abgelöscht, aufgegossen und reduziert werden müssen – zum Beispiel Paella – geschmacklich noch besser rüber.

Show-Effekt

Der Hockerkocher führt auch Menschen auf gewisse Art und Weise zusammen: Man kann mit seinen Gästen gemütlich zusammensitzen und das Essen direkt am Tisch kochen und servieren. Das bringt Spaß für Groß und Klein! Wer geübt mit dem Wok ist, kann sogar eine kleine Show vor begeisterten Zuschauen abhalten.

„Outsourcing“ mit dem Hockerkocher

Wir kennen das alle: Manche Sachen wollen wir nur ungern in den eigenen vier Wänden zubereiten, weil unangenehme Gerüche und Rauch sich festsetzen. Frittiertes und Gebratenes ist oft noch tagelang in der Wohnung zu riechen. Wen das ärgert, kann mit einem Hockerkocher den Kochvorgang auf Balkon oder Terrasse auslagern.

Die beliebtesten Hockerkocher

Kleiner Luxus aus der Gasgerätemanufaktur Hessen

Hockerkocher, Gaskocher, Chinaherd, HK2010E 14 KW !
  • ChattenGlut Hockerkocher - Abmessung 460X460X420mm, Brenner ca. 31X31 cm. Verwendung mit Topf ab Ø 40cm, Pfanne ab Ø 50cm.
  • Flexibel und mobil überall einsetzbar. Äußerst langlebig, auch besonders im ständigen gewerblichen Einsatz. ChattenGlut - Andere erfinden ständig neu, wir entwickeln weiter. Komplett in Deutschland (Hessen) gefertigt.
  • Edelstahl rostfrei, 10 Jahre Ersatzteilversorgung gewährleistet. Lieferung KOMPLETT mit Schlauch und Druckregler.

Qualität hat ihren Preis, die sich bei diesem Gaskocher aber auch lohnt: Die deutsche Wertarbeit ist stabil, gut verarbeitet und verfügt über eine tolle Heizleitung. Mit 14 KW hat man auch eine ordentliche Leistung, die sich aber über den Regler optimal einteilen lässt. Geeignet ist das Modell auch für größere Mengen – einen Durchmesser von ca. 40 cm müssen Töpfe allerdings auch schon haben, um auf dem Ring stabil zu stehen.

JV 02 Gaskocher von CAGO

CAGO JV 02 Gaskocher 1-flammig aus Edelstahl 5,0 kW
  • Gehäuse: Edelstahl - 1-flammig - Brenner: 90mm Ø - Nenndruck: 30 mbar / Propan-Butan
  • Leistung: 4,0 KW - Verbrauch: 290g/h - Zündsicherung: ja - Maße: ca. 41,2 x 30,2 x 11,8 cm
  • Diese Kocher sind nur für den Außenbereich geeignet und dürfen nicht in geschlossenen Räumen verwendet werden.

Der JV 02 ist etwas moderner gestaltet und verfügt quasi über zwei Brennherde. Das Feuer rotiert im großen Brenner und bringt trotz der vergleichsweise geringen Leistung von 5 KW ordentlich Temperatur ins Spiel.  Der untere Brenner ist dagegen mehr für eine konstante, geringere Hitze zuständig. Mit Zündsicherung und rutschfester Gummierung am Boden steht der Hockerkocher sicher und stabil

Gaskocher von Wehmann

Gas-Hockerkocher 10,5 KW Profi Hockerkocher inkl. 1,5 m Schlauch u. Regler.
  • Länge - Breite 40 cm, Höhe 18 cm
  • mit Piezozündung und Zündsicherung
  • Brennerdurchmesser ca. 18 cm Leistung 10,5 KW

Dieser Hockerkocher kommt mit Schlauch und Druckminderer zu einem sehr günstigen Preis und tut mit 10, 5 KW absolut was er soll. Die Verarbeitung ist zwar nicht ganz so hochwertig, aber für den Preis im Vergleich völlig in Ordnung. Beim Aufbau und Anschluss sollte man aber etwas Fachwissen mitbringen.

 

Weiter auf Gary’s Gadget-Entdeckungstour!

Hinterlasse eine Antwort 0 Kommentare